onehundretstories
Never give up!

Ich hasse es, wenn Leute dir etwas sagen, aber eigentlich etwas vollkommen anderes meinen. Oder wie sonst soll man es verstehen, wenn man dauernd gesagt bekommt, wie sehr man sich verbessert, aber dann doch offensichtlich nur die allerletzte Notlösung ist? Denn so fühle ich mich im Moment. Mal wieder 90min auf der Bank gesessen, anstatt zu spielen. Und dann werden Leute eingewechselt, die ewig nicht mehr im Training waren und schon beim Aufwärmen hecheln, sie wären schon platt. Und dann 45min gerade so aushalten. Okay, technisch wahrscheinlich eine wesentlich bessere Spielerin als ich, da auch schon seit der Jugend Erfahrung in dem Sport, aber ich frage mich, wie ich jemals die Erfahrung bekommen soll. Natürlich gönn ich der Mannschaft den Erfolg, aber jemand Schlaues sagte mal zu mir "Die Mannschaft ist nie stärker als ihr schwächstes Glied", was ich noch nicht mal bin. Demnach sollte es im Interesse aller sein, dass jeder Spaß am Spiel hat und seinen Teil dazu beitragen kann.

Ich muss meine Prioritäten ab sofort wieder anders setzen. Natürlich ist das schade, denn wie mein Trainer eig schon erkannt hat, bin ich sehr ehrgeizig und ich will es unbedingt. Ich gehe in jedes Training, es sei denn ich hab wirklich was anderes, was ich nicht verschieben oder ausfallen lassen kann, ich fahre zu jedem Spiel mit, egal wie sehr es mir den Sonntag versaut, und ich bekomme dennoch jedes Mal einen Arschtritt. Ich gehe nur noch ins Training für mich selber, auch wenn das egoistisch klingt. Weil ich was lernen will. Aber andere sind ja auch nicht weniger egoistisch, wenn sie eben nicht kommen. 

Weil ich mich weiterentwickeln will, war ich gerade noch 60min auf dem Laufband. Das hat so unglaublich gut getan. Nicht nach 10min schon schlapp machen, sondern echt lange durchhalten, gut sein in etwas und es wissen. Morgen früh gönne ich mir erstmal Sonnenbank, danach geht es wieder ins Fitness, aber diesmal nur Krafttraining für die Beine.

Dienstag dann Crossfit mit Schatz und seinem Bruder. 

Mittwoch erst Studio (Brust & Arme) und dann zum Training. Obwohl wir sicher wieder nur sehr wenige sein werden, weil ja abends ein wichtiges Fußballspiel ist. Egal. Und wenn wir anderen nur n bisschen kicken, besser als nix. 

Donnerstag werd ich bewusst nen Ruhetag einlegen und Freitag werd ich denke Ausdauer im Fitnessstudio machen und Training ausfallen lassen. Wir gehen abends auf ne Cocktailtour und wie gesagt, da ich meine Prioritäten jetzt anders setze, werde ich Fußball dafür auch mal hinten anstellen. Und dann mal schauen, wie es an dem Wochenende sportlich weitergeht.

Aber ich bin optimistisch, auch ernährungstechnisch.

Weil wir heute mittag schon los sind, habe ich nur 2 Brötchen zum Frühstück und 2 Brötchen zu Mittag gegessen. Auf dem Weg vom Spiel nach Hause ein Eis (das musste sein), und heute Abend nur noch nen Eiweißshake. Mit insgesamt nicht mal 1900kcal alles im Rahmen. 

Mal schauen, ob ich bald Erfolge :]

21.4.13 20:42
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen